Nominierung Gordon Bennett Rennen 2016 in Gladbeck

Die Bundeskommision Freiballon im DAeC hat am 16.12.2015 die 3 Teams für den  Start bei der FAI World Long Distance Championship, dem 60. Gordon Bennett Rennen in Gladbeck vom 15.-20.9.2016, nominiert: GER1 Wilhelm Eimers GER2 Heinz-Otto Lausch GER3 Himke Hilbert Wir freuen uns über die Nominierung und unser bewährtes Team GER2 wird versuchen bei der […]

Zusammenfassung GBR 2015

Es begann mit einem Feuerwerk … und es endete mit einem. Aber nun der Reihe nach, wie es unserem Team Germany 2 (H.-O.Lausch/Marion Lausch) beim härtesten Rennen der Welt dem 59. Coupe Aéronautique Gordon Bennett in Pau/Frankreich vom 28.8.-6.9.2015 erging. Am Donnerstag nach dem General Briefing gab es nicht nur eine stilvolle Eröffnungszeremonie, sondern auch […]

Nominierung und Ehrung

Im Rahmen des deutschen Freiballontages des Deutschen Freiballonsport-Verbandes in Langenselbold am 14.3.2015 wurden wir mit der höchsten jährlichen Auszeichnung des Gasballonsports in Deutschland, dem Diplom Aeronautik, für die besten Dauer-, Strecken- und Zielfahrten im Jahr 2014 ausgezeichnet. Weiterhin wurden wir noch für die Leistungen 2014 bei den Weltmeisterschaften, dem Coupe Aéronautique Gordon Bennett, dem härtesten Ballonrennen der Welt, geehrt, […]

Rückblick GBR 2013 (Mülheimer Sportmagazin)

Ein Mythos lebt, extremes Ballonfahren bei der WM! Beim härtesten Ballonrennen der Welt, dem Gordon-Bennett-Rennen, starteten in Nancy (Frankreich) Ende August als Germany 1 das Mülheimer Ehepaar Heinz-Otto und Marion Lausch vom Ballon-Club Mülheim 1979 e.V. . Dieser Coupe Aéronautique Gordon Bennett zählt gleichzeitig auch als FAI Distanzrennen-Weltmeisterschaft für Gasballone und ist einer der prestigeträchtigsten […]

Zusammenfassung GBR 2012

Nachdem wir noch kurzfristig einen Sprinter zum Verfolgen gesponsert bekamen, fuhren wir am Donnerstag, 2 Tage vor dem möglichen Start am 1.9., nach Ebnat-Kappel in die Schweiz zu unserem ersten Gordon-Bennett Rennen. Bei tiefliegender Wolkendecke und Regenschauer konnte man dort im Tal an keinen Start glauben. Aber schon beim Generalbriefing am Freitag wurde ersichtlich, dass […]